Sensomotorisch-perzeptive Behandlung

Sensomotorisch-perzeptive Behandlung

Die sensomotorisch-perzeptive Behandlung zielt auf den Abbau von Störungen in der Sinneswahrnehmung und -verarbeitung sowohl im Feld der bewussten Differenzierbarkeit von Sinneseindrücken, als auch im tiefensensorischen, unbewussten Prozess.
(Sie wissen zum Beispiel trotz geschlossener Augen, in welcher Gelenkstellung sich Ihr Ellenbogengelenk ungefähr befindet, während Sie mit der Computermaus arbeiten).

Ziele der Behandlung sind also beispielsweise die Verbesserung der Körperwahrnehmung, die Desensibilisierung oder Sensibilisierung einzelner Sinnesfunktionen (Wärme, Kälte, Spitz, Stumpf, etc.), Kompensation eingeschränkter funktioneller Möglichkeiten und die Stabilisation oder Verbesserung der Selbstständigkeit.
Gerade bei neurologischen Erkrankungen sind die Wiederherstellung und die Verbesserung der Selbstständigkeit im Alltag wichtige Ziele. Sowohl für die betroffenen Menschen als auch für deren Angehörige.

Wir arbeiten gemeinsam mit den Patient*innen sehr intensiv daran, dass sie ihren Alltag möglichst ohne fremde Hilfe bewältigen können.

Bitte beachten Sie, dass momentan leider unser Kontaktformular nicht funktioniert. Schreiben Sie uns daher direkt eine Email an kontakt@ergotherapie-henry.de oder rufen Sie uns an unter der 030/74735624.