Unser Behandlungskonzept

Unser Behandlungskonzept und unser Ziel ist es, Menschen jeden Alters individuell zu unterstützen und zu begleiten, um ihre Teilhabe am Arbeitsleben und am Gesellschaftsleben, entsprechend ihrer individuellen Ressourcen, zu ermöglichen und/ oder zu erhalten. Dabei arbeiten wir auf medizinischer, sozialwissenschaftlicher und handlungsorientierter Grundlage, stets mit dem Anspruch der Ganzheitlichkeit.
In unserer Arbeit legen wir großen Wert auf eine enge und gute interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Klienten, deren behandelnden Ärzt*innen, anderen involvierten Therapeut*innen, den Angehörigen sowie den Versicherungsträgern.
Die Ziele und Durchführung unserer Arbeit erfolgen dabei nach folgenden Grundsätzen:

Klientenzentrierung:
Der Klient oder die Klientin steht im Mittelpunkt des therapeutischen Prozesses und gestaltet diesen aktiv mit, eine tragfähige Beziehung soll das Vertrauen in den Prozess und die eigenen Selbstheilungskräfte stärken.

Zielorientierung:
Durch das Erarbeiten gemeinsamer Therapieziele soll ein Arbeitsbündnis mit dem Patienten  oder der Patientin gefördert werden.
Die ergotherapeutischen Angebote sollen für die Klient*innen eine bedeutungsvolle Betätigung beinhalten, um die natürlichen Ressourcen und die Zielorientierung zu stärken.

Eigenverantwortung der Patienten:
Sie aufzubauen und zu fördern ist wichtig, um einen nachhaltigen Therapieerfolg zu erzielen.

Qualitätssicherung:
Zum Erreichen der therapeutischen Ziele wird auf Grundlage anerkannter und fundierter Therapiemethoden gearbeitet.

Professionalität der Therapeutinnen:
Durch externe und interne Fortbildungen sowie durch ein eigenes Literaturstudium wird das eigene Wissen fortlaufend dem Bedarf angepasst. Es bestehen Kreativität und Flexibilität hinsichtlich neuer Methoden. Krisensituationen werden innerhalb des Teams erkannt und bewältigt. Es erfolgt ein stetiger Informationsaustausch innerhalb des Teams.

Beendigung der Behandlung:
Bei erreichen des Therapieziels oder wenn keine weiteren Verbesserungen erreichbar erscheinen, wird die ergotherapeutische Behandlung beendet. Ist von vornherein eine Verbesserung mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln nicht zu erwarten, sehen wir von einer Behandlung ab.
Sorgfaltspflicht gegenüber den Krankenkassen:
Mit der Zulassung durch die Krankenkassen verpflichten wir uns, die jeweiligen Verträge verantwortungsvoll und korrekt zu erfüllen.